NEURODERMITIS
- ein  Projekt des Info-Netzwerk Medizin 2000 -
www.neurodermitis.hautkrankheiten.medizin-2000.de


Bildnachweis: Fotolia,   aktualisiert am: 22.09.17, Uhrzeit: 17.09




 

Themen Websites A-Z im Info-Netzwerk
MEDIZIN 2000
 


 Soziale Netzwerke mit Medizin-2000-Seiten 

        

 

WERBUNG




Der nachfolgend dargestellte Text wurde in WIKIPEDIA unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ für die freie Weiterverbreitung publiziert. Nähere Angaben zu dieser Lizenz finden Sie hier.   Sollte Ihr Browser keine Frames darstellen, so können Sie den zum Thema Neurodermitis  / atopisches Ekzem / atopische Dermatitis publizierten Text auch hier abrufen.  Angaben zu früheren Versionen dieses Textes und zu den Autoren des Beitrags finden Sie hier.

Informationen zu den Urhebern und zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken der Bilder abgerufen werden.  Auf dem Portal Medizin finden Sie unter anderem auf  dieser Seite  Angaben zu allen derzeit definierten medizinischen Fachgebieten.

  

 

 

 

WERBUNG

 

Informationen und News zum

Thema Neurodermitis

 

 

     
 

Studie belegt: gegen Allergie und Neurodermitis im Kindesalter kann man etwas tun !


Eine allergenarme Kost  kann für für Babys durchaus sinnvoll sein. 

mehr lesen
Quelle: werbende Presse-Information GINI-Studie (German Infant Nutritional Intervention Programm)

 

 

Weniger Hautschäden durch Dauerwellen und Latexallergien - Geschulte Neurodermitiker sind weniger gefährdet.

Schutzmaßnahmen, Schulungen und Frühwarnsystem zeigen Wirkung / Arbeitsgemeinschaft für Berufs- und Umweltdermatologie tagte in Heidelberg.

mehr lesen
Quelle: Pressemitteilung Universitätsklinikum Heidelberg

 

 
 

Sonnenbänke:  Für Gesundheitsapostel jeglicher Ausrichtung sind Sonnenbänke ohne wenn und aber des Teufels.

Die Anwendung der künstlichen UV-Strahlen wird gerne mit Lastern wie Alkohol, Rauchen und ungeschütztem Sex in einem Atemzug genannt. Doch diese Sicht der Dinge beachtet die Proportionen des Problems nicht. Zum einen werden die möglichen Folgen der Nutzung der künstlichen Strahlenquellen in der öffentlichen Diskussion übertrieben dargestellt - zum anderen fallen die insbesondere bei Bewohnern sonnenarmer Weltgegenden beobachteten Vorteile meist völlig unter den Tisch. Es wird daher Zeit für eine möglichst objektive Neubewertung der Risiken, bzw. der Vorteile anhand konkreter Zahlen.

mehr lesen

Quelle: Spiegel online

 

 

 

 
 

Strahlenschützer sehen sich bestätigt - UV-Strahlung von Solarien definitiv krebserregend.

 

Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) sieht sich durch die Internationale Agentur für Krebsforschung (IARC) bestätigt, dass UV-Strahlung in Solarien definitiv krebserregend ist. "Wir warnen schon lange vor einem Solarienbesuch und raten auch zu einem vernünftigen Umgang mit der natürlichen Strahlung der Sonne", sagte BfS-Präsident Wolfram König. Auch bei natürlicher UV-Strahlung sei Vorsicht geboten.

mehr lesen

Quelle: Presse-Information Bundesamt für Strahlenschutz (BfS)
 

 


WERBUNG

Auf dieser Website rund um das Thema Hautkrankheiten und deren Behandlung finden Patienten unter anderem Informationen  zu diesen Themen:

 













Mittelteil News werbefrei
WERBUNG INFO-NETZWERK MEDIZIN 2000










 





 






 



 























 



 






> zum Seitenanfang





 

Twitter auf Medizin 2000


WERBUG
Mit der Maus können Sie den
Bildwechselvorgang anhalten. Ein
 Mausklick ruft dann die gewünschte Website auf.